Subscription Management: Mit einer Recurring-Billing SaaS-Software den Order to Cash Prozess automatisieren

– Anzeige –

Bieten Sie in Ihrem Unternehmen Produkte und Dienstleistungen im Rahmen von Abo-Verträgen an, für die Sie Abo-Rechnungen erstellen, ist Fakturia für Sie geeignet. Sie erleichtern sich den Aufwand für wiederkehrende Rechnungen, da Sie Kundendaten anlegen, in der Software speichern und mit wenig Aufwand die aktuellen Rechnungen erstellen. Um nicht zu versäumen, wiederkehrende Rechnungen rechtzeitig zu versenden, hilft Ihnen die Software mit Recurring Billing. Mit dem Subscription Management können Sie Abo-Verträge automatisch abwickeln. Haben Sie die Kundendaten und die Abo-Verträge mit der Software erfasst, können Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren und sparen Zeit, da Ihnen die Software einen Großteil der Arbeit abnimmt.

Fakturia eignet sich für alle Unternehmen, die ihren Kunden Abo-Verträge oder Lizenzen anbieten, für die Abo-Rechnungen erstellt werden. Software-Unternehmen können Softwarelizenzen abrechnen, während Verlagshäuser Abos für Zeitschriften abrechnen können. Unternehmen, die Cloud-Dienstleistungen nach dem Prinzip SaaS anbieten, können die Software nutzen. Da die Software Verträge verwaltet und bei Fälligkeit automatisch Rechnungen verschickt, eignet sie sich auch für Fitnessstudios, die Laufzeitverträge anbieten. Telekommunikationsanbieter können monatliche Grundgebühren, aber zusätzlich auch Einzelleistungen abrechnen. Es gibt noch viele andere Branchen, für die sich die Software eignet. Es handelt sich um eine Mietsoftware als SaaS, für die Sie eine pauschale monatliche Mietgebühr zahlen. Haben Sie ein Startup-Unternehmen, können Sie den kostenlosen Startup-Tarif nutzen.

Mit Fakturia können Sie nicht nur Abo-Rechnungen erstellen und wiederkehrende Rechnungen per E-Mail verschicken. Die Software bucht automatisch Zahlungseingänge und generiert SEPA-Sammellastschriften. Säumige Kunden müssen Sie nicht selbst mahnen, da die Software das Mahnwesen übernimmt. Über Sign-up-Pages können Kundenbestellungen direkt erfasst und an die richtige Adresse weitergeleitet werden. Mit Order to Cash kann die Software den gesamten Prozess von der Bestellung bis zum Zahlungseingang übernehmen. Eine Verbindung zur Buchhaltung kann mit dem DATEV-Export erfolgen.
In den letzten Monaten wurde die SaaS-Lösung um einige Funktionen bereichert, um Ihnen noch mehr Arbeit im Unternehmen abzunehmen. Dazu gehören passive Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP), nützliche Webhooks zum Sammeln von Informationen sowie die Bezahlanbieter Stripe und Adyen. Der Zahlungsanbieter Stripe ermöglicht auch eine Transaktionsabwicklung in der digitalen Devise Bitcoin. Neu sind auch Upgrades und Downgrades mit proratierter Abrechnung. Sie unterstützen Sie, wenn Ihre Kunden die Zahlweise ändern und beispielsweise künftig nicht mehr jährlich, sondern monatlich zahlen möchten. Die SaaS-Lösung ist mehrmandantenfähig, sodass Sie mit einem Account bei Fakturia beliebig viele Kunden verwalten können.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*